Seminarleitung

Dr. Dahlke
Dr. Rüdiger Dahlke
www.dahlke.at
Dr. Rüdiger Dahlke, Arzt für Naturheilwesen und Psychotherapie, ist bekannt durch Bücher wie „Krankheit als Symbol“ und „ Lebenskrisen als Entwicklungschance“, „Woran krankt die Welt?“ und viele mehr… Gemeinsam mit seiner Frau Margit leitet er das Heil-Kunde-Zentrum Johanniskirchen.

Werner Ghirardini
www.wernerphysio.com
Werner Ghirardini ist Pysiotherapeuth mit Fachausbildung in Manualtherapie, Osteopathie und Craniosacraltherapie. Seine besonderen Fähigkeiten führen zu erstaunlichen Therapieerfolgen am Bewegungsapparat. Er lebt in Bozen, wo er seine eigene Praxis leitet.

Yvonne Kleemann
www.yvonne-kleemann.de
Yvonne Kleemann ist TouchLife® Praktikerin, ausgebildet in schamanischer Medizin und energetischem Heilen nach OLHT® und in Astrosophie bei Randolf Schäfer in Frankfurt. Sie ist Meditationslehrerein, Wasser- und Atemtherapeutin nach Dr. Rüdiger Dahlke. In Ihren Seminaren führt sie, seit Jahren erfolgreich, Menschen zu mehr Bewusstsein auf der Körper, Seelen, Energie- und kosmischen Ebene. Sie leitet ihre eigene Praxis in Kahl am Main.

Mag.phil. Franz A. Mühlbauer
www.be-in-motion.eu
Mag.phil. Franz A. Mühlbauer ermittelt seit 23 Jahren die Themen der „Säulen der Gesundheit“. Die Teilnehmer seiner offenen Seminar und seiner Firmentrainings profitieren von seinen klar strukturierten Vorträgen, genauso wie von seinem großen Repertoire an Übungen und Inhalten. Kreativ geht er auf die individuellen Bedürfnisse ein, so dass jedes Seminar und jeder Vortrag zu einem besseren Verständnis der Zusammenhänge, zu inneren Erkenntnissen und zu einem verantwortungsvolleren Umgang mit sich und seinem Körper führt.

Dorothea Neumayr
www.dorothea-neumayr.com
Für Dorothea Neumayr ist der Beruf Berufung und diese Leidenschaft gibt sie bei ihren Seminaren und Trainings und in ihren Büchern weiter. Ihr Wissen rund um die Themen der Ernährung, der Entspannung, des Atems und der richtigen Bewegung verbreitet „ansteckende Gesundheit“.Ihre besondere Leidenschaft gilt der Wassertherapie – aqua-e-motion© Ihr Verständnis für ganzheitlich-wissenschaftliche sowie spirituelle Aspekte prägt ihre Arbeit, die auf Stressbewältigung und Gesundheitsvorsorge ausgerichtet ist. Auf dieser Basis wird es jedem möglich seine Gesundheit zu erhalten oder wieder herzustellen.

Dr. Gabrielle Paulsen
www.gabrielerosemariepaulsen.com
Dr. Gabrielle Paulsen, Studium der Sprach- und Literaturwissenschaften an der Universität Venedig, der Naturheilkunde am Institut für holistische Klinik und Therapie in Anguillara bei Rom, Ausbildung in Astrosophie bei Randolf Schäfer in Frankfurt sowie zur psychosomatischen Beraterin, Meditationslehrerin, Wasser- und Atemtherapeutin bei Margit und Dr. Rüdiger Dahlke.

Wolfgang Pistotnik
www.pisti.at
Wolfgang Pistotnik PGA-Golfprofessional, weiß als langjähriges Mitglied der österreichischen Langlaufnationalmannschaft über die Wichtigkeit aller Faktoren, die den Erfolg bestimmen. Als Nationaltrainer gab er später den „Nordischen“ diese Erfahrungen weiter. Jetzt gehört seine große Liebe im Sport dem Golf, wo er als Pro nicht nur effiziente Technik, sondern auch mentale Stärke und optimale Rahmenbedingungen vermittelt.

Baldur Preiml
Prof. Baldur Preiml sorgte als Leiter der Gruppe Sport im Bundesministerium für Gesundheit und menschliche Entwicklung. Seine Erfahrungen als erfolgreicher Trainer der österreichischen Schispringer lieferten die Basis für das Konzept zur Prävention „Die Säulen der Gesundheit“. Seine Erkenntnisse aus dem Spitzensport hat er als Pionier in Seminare mit ganzheitlichem Ansatz eingebracht, die für Ausgleich, Regeneration und mehr Bewusstsein sorgen.

Uta Scheven
www.uta-scheven.de
Uta Scheven ist ausgebildete Physiotherapeutin und Sportlehrerin (technische Universität München). Ihr Motto ist: „Heile Dich selbst !“ „Lerne die Lebens-Energie in deinem Körper zu spüren. Lerne diese Energie in deiner Arbeit fließen zu lassen! Sie hat mit Lomi Lomi ´Oluea Techniken ihren eigenen Körper und ihr Herz geheilt! Die Weisheiten der Hawaianer und der Nord Amerikanischen Traditionen helfen ihr heute die Gesetze und die Mystik des Lebens mehr und mehr zu verstehen und danach zu leben. Ihre Ausbildungen sind zahlreich und vervollständigen ihr Know-How im besten Sinne: Lomi Lomi ´Oluea, Manuelle Terapie, Craniosacral Therapie (IMT), Energetische Osteopathie, NLP, Fußreflexzonenmassage, Triggerpunktmassage, Medi Taping und vor allem QiGong. Seit 2001 leitet Frau Scheven ihre eigene Privatpraxis für Physiotherapie in München.

Dr. Imke Bock-Möbius
www.qigong-shiatsu-radolfzell.de
Dr. rer. nat. Imke Bock-Möbius promovierte in Physik, absolvierte ein Grundstudium in Chinesisch/Philosophie und verbrachte längere Zeit in China. Sie unterrichtet Qigong seit über 25 Jahren und arbeitet mit Erwachsenen und Schülern. Sie ist ausgebildet zur Shiatsu-Praktikerin sowie in Energie-/Lichtarbeit und ist Zen-Schülerin.
Ausbildungszertifikat der Medizin. Gesellschaft für Qigong Yangsheng 1996. Weiterbildungszertifikat der Medizin. Gesellschaft für Qigong Yangsheng 2009. Kursleiterin der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng.
Mitglied, Lehrerin und Ausbilderin der Deutschen Qigong Gesellschaft. Ausbildung und Diplom am Europäischen Shiatsu Institut (ESI) 2005. Mitglied und anerkannte Praktikerin der Gesellschaft für Shiatsu in Deutschland (GSD).

Adelheid Schiessl
Adelheid Schiessl, geboren in Oberndorf – Salzburg Land, aufgewachsen in Michaelbeuern/Flachgau, lebt seit vielen Jahren in Wien, im nördlichen Waldviertel und auf der Insel Bali.
Dipl. Mental & Intuitionstrainerin; Dipl. Yoga- & Körpertherapeutin; Zertifizierte Tibetische Heilyogafrau. Frau Schiessl arbeitete längere Zeit im Einzelstudium mit für sie wesentlichen Lehrern. Dem erfahrenen ARZT und Psychotherapeut Dr. Ruediger Dahlke, Yogatherapeut Dr. Peter Pöckh (bekannt aus dem ORF) und Andreas Schwarz, dem renommierten deutschen Yoga & Ayurvedaschamanen und ehemaligem Chef einer großen Ayurveda Klinik. Ihre Diplomarbeit schrieb sie mit dem Schwerpunkt Burn Out. Adelheid Schiessl vermittelt ihr Wissen mit einer ganzheitlichen Didaktik sowie menschlicher Tiefe und sie beschreibt wie folgt: In der Yogatherapie setzen wir Wirbel, Gelenke, Muskeln und Organe in einem Zusammenhang mit den Stimmungen im Gemüt und versuchen dabei einfühlsam auf die Zusammenhänge zwischen Körper und Gefühlen des Menschen aufmerksam zu machen. Nicht nur das Körpertraining erweist sich als entscheidend, auch die Selbstreflexion. Körper, Atem & Geist stehen im Zentrum. Wenn der Körper bzw. unser System etwas nicht mehr schafft, weil ein oder mehrere Bereiche überlastet sind, meldet er sich und ruft auf! Je öfter ein Aufruf “übersehen” wird, desto intensiver das Symptom oder schwerer die Krankheit, dann braucht es unterschiedliche und individuelle Therapieformen um derartiges zu lösen.